Bewegte Schule


Prädikat Bewegte Schule

Die Sportfeste in den vergangenen fünf Jahren, die auch denLogo-Bewegte-Schule Beginn der Ganztagsschule markierten, waren unser Start für den Weg zu einer „Bewegten Schule“. Als Schwerpunktschule Inklusion ist unserer Grundschule das Miteinander, im Vormittags- wie im
Nachmittagsbereich, ein besonderes Anliegen.

Hamburger Schulen, die sich besonders um eine Bewegungs- und Sportförderung verdient machen, können sich bemühen, das Prädikat der „Bewegten Schule“ von der Schulbehörde verliehen zu bekommen und damit ihren Schwerpunkt auch nach außen hin dokumentieren.

Wir haben uns um dieses Prädikat beworben und es in diesem Schuljahr erhalten.

In einer „Bewegten Schule“ sind die schulischen Räume bewegungsfreundlich gestaltet und Bewegung ist in den Klassenunterricht integriert.  Für uns gab es viele Gründe sich um das Prädikat zu bemühen, einige seien im Folgenden genannt:

  • Nachweislich fördert Bewegung die kindliche Lernbereitschaft.
  • Bewegung motiviert und stärkt die Persönlichkeit.
  • Das Sozialverhalten wird positiv beeinflusst.
  • Neben dem Hören und Sehen werden weitere Sinne aktiviert.

Alle Schulen mit sportlichem Schwerpunkt bieten auch Sportprogramme  außerhalb des Unterrichtes an, etwa in Form von Kooperationsmaßnahmen mit Sportvereinen, so wie unsere Grundschule in der Nachmittagsbetreuung mit dem WSV.