Stadtteilkulturpreis 2015

Hamburger Stadtteilkulturpreis 2015

Eine vierte Klasse unserer Schule nahm an dem Projekt „Klassentausch“ teil, das vom FUNDUS Theater initiiert und begleitet wurde. Nun ist dieses Projekt mit dem Hamburger Stadtteilkulturpreis 2015 ausgezeichnet worden.

Unser TUSCH Partner, das FUNDUS Theater, bereitete diesen Klassentausch in unserer Schule als auch in der Schule Appelhoff in Steilshoop vor. Ziel war ein Austauschtag, an dem der Alltag der jeweils anderen Klasse in deren Schule und deren Stadtteil  erkundet und erlebt werden sollte.  Die Kinder erarbeiteten für die jeweils anderen Karten und Reiseführer: Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in deinem Leben, deiner Schule, deinem Stadtteil? Was sollte man auf keinen Fall verpassen, was lieber vermeiden?

Alle waren Gäste und Gastgeber zugleich. Jeder Gast hatte die Aufgabe, den Besuch in der anderen Schule und dem anderen Stadtteil zu dokumentieren. Die Reiseführer lieferten dafür praktische Tipps zur Anreise, Details zum Unterricht und Informationen zur Pausen- und Freizeitgestaltung.

Begleitet vom Team des Forschungstheaters machte sich unsere Klasse auf den Weg. Viele kannten den Stadtteil Steilshoop nicht. Sie waren beeindruckt vom Bauspielplatz, dem großen Schulhof, auf dem man sehr gut Fußball spielen konnte und von den Steilshooper Kindern, mit denen man sofort ins Gespräch kam.

Und wie erging es den Gästen an unserer Schule?  Vielen waren die Häuser in Volksdorf zu klein und befremdlich ein Reetdachhaus. Vom Wohlstand beeindruckt war eine Mädchengruppe, die das Zuhause einer Volksdorfer Schülerin besuchen durften. „Bist du reich?“ fragten sie die Gastgeberin. Die Volksdorfer Kinder zeigten sich umgekehrt beeindruckt von der Vielfalt der Herkunftsländer und Sprachen in Steilshoop.

Als Abschluss des Projektes trafen sich die beiden Klassen, die sich bisher nicht persönlich kannten, im FUNDUS Theater. Hier nun wurden Erlebnisse und Erfahrungen ausgetauscht.

Die Klassensprecher durften ihre Lehrerin Frau  Carstens ins Ernst Deutsch Theater begleiten, wo in einer feierlichen Atmosphäre das Projekt einem großen Publikum vorgestellt wurde und der Preis (10 000 €) dem FUNDUS Theater überreicht wurde.